https://tahititourisme.de/wp-content/uploads/2017/12/2E-01_BORA-BORA_01097.jpg
https://tahititourisme.de/wp-content/uploads/2017/12/newsletter-angebot.jpg
https://tahititourisme.de/wp-content/uploads/2017/12/2E-02_MOOREA_00506.jpg
https://tahititourisme.de/wp-content/uploads/2017/12/P2_01_BORA-BORA_01128.tif

Eintauchen & Erleben – Südsee pur

Von3.341 €*
Request a Quote
Preis pro Person

Wer das Abenteuer und die Unabhängigkeit liebt für den ist diese Reise genau das Richtige. Eintauchen und Erleben ist hier das Motto. Lernen Sie die Inseln aus Sicht der Einheimischen kennen und lieben. Übernachten Sie in charmanten, familiengeführten Pensionen, die Ihnen einen tiefen Einblick in das authentische Leben der Insulaner gewähren.

1. Tag | Tahiti

Herzlich Willkommen im Südseeparadies Französisch Polynesien! Bei Ankunft am internationalen Flughafen in Papeete werden Sie bereits von einem Vertreter unserer örtlichen Agentur erwartet. Mit Blumenkette und einem freudigen Maeva werden Sie herzlich in Empfang genommen. Freuen Sie sich auf eine unvergessliche Zeit im Herzen der Südsee. Sie werden nach Ihrer Ankunft am Flughafen zu Ihrer gebuchten Unterkunft Pension de la Plage** gebracht.

3 Übernachtungen im Pension De La Plage**. Ihre Gastgeber Vincent und Anne-Marie heißen Sie in ihrem kleinen Anwesen herzlich willkommen. Die Pension De la Plage liegt ideal in der Nähe eines Einkaufszentrums. Eine Bushaltestelle, sowie eine Autovermietung befinden sich in unmittelbarer Nähe. Zudem ist die Pension eine umweltfreundliche Unterkunft, die mit dem Green Key Label ausgezeichnet wurde.

Entspannen Sie am längsten Sandstrand Tahitis, schnorcheln Sie in der Lagune oder entspannen Sie am Pool in der Pension. Die Zimmer und Studios sind geräumig, komfortabel und im polynesischen Stil eingerichtet. Sie können im kleinen Restaurant in der Pension essen, in Ihrem eigenen Studio kochen oder in eines der kleinen, typischen Restaurants in der Nähe zu Abend essen.


2. Tag | Tahiti 

Ihr Aufenthalt in Papeete erfolgt in Eigenregie. Besuchen Sie z.B. den täglich stattfindenden Markt von Papeete mit seiner vielfältigen Auswahl an Gemüse, exotischem Obst und herrlich duftenden Blumen. Ferner wird typisch polynesische Handwerkskunst angeboten. Auch das Vaima Center lädt mit ihren vielen Shops zum Bummeln ein.

3. Tag
| Besichtigung der Hauptstadt Papeete mit anschließender Inselrundfahrt

Lernen Sie Tahiti von ihrer schönsten Seite kennen. Auf dieser Tour gewinnen Sie einen umfassenden Einblick in diese Insel mit Höhepunkten wie: Papeete, Taharaa Aussichtspunkt, The Waterfalls, botanischer Garten, Venus Point und dem polynesischen Tempelgarten Marae Arahurahu

Die Tour beginnt in der Hauptstadt Papeete. Entdecken Sie hier die schönsten Ecken der Stadt mit ihrem traditionellen Markt, der Kathedrale Notre-Dame sowie dem Vaima-„Shopping-Center“. Weiter geht es gegen Mittag mit Ihrer aufregenden Inselrundfahrt. Sie besuchen zunächst die Marae Arahurahu, alte polynesische Tempel, die komplett restauriert wurden und nun in neuem Glanz erstrahlen. Weiter geht es mit einem Besuch des Vaipahi Garden. Hier werden Sie die wunderschöne endemische Flora Französich Polynesiens kennen lernen. Hier erwartet Sie ein bunter Zauber von Blumen und traumhaften Wasserfällen. Am Ende des „Garten Eden“ können Sie in einer kleinen Boutique noch nach kleinen Souvenirs Ausschau halten.

Danach begeben Sie sich auf die Spuren von James Cook und fahren zum Venus Point. Hier erleben Sie pure Südseegeschichte. Der Venus Point liegt am Rande des Matavai Bay und nicht unweit vom schwarzen Strand entfernt. Als letzten Stopp auf Ihrer Inselrundfahrt besuchen Sie den Taharaa Aussichtspunkt. Hier bietet sich ein fantastischer Blick über die Ostküste bis Papeete und weiter bis zur Nachbarinsel Moorea.



4. Tag
| Tahiti – Moorea

Heute geht Ihre Reise weiter ! Sie werden von Ihrer Pension de la Plage zum Hafen in Papeete gebracht. Transfer von Papeete nach Moorea – ca. 40 Minuten. Sie werden am Hafen Moorea herzlich willkommen geheißen und zu Ihrer Unterkunft Green Lodge gebracht. 4 Übernachtungen im Pension Green Lodge***. Die Green Lodge befindet sich in einer herrlichen und ruhigen Lage an der Ostküste von Moorea im kleinen Örtchen Temae. Der Flug- und Fährhafen ist ca. 10 Fahrminuten von der Lodge entfernt. Die kleine und charmante Pension verfügt über ein Haupthaus, 2 Beach Bungalows sowie 3 Garden Bungalows, die sich gekonnt in die gepflegte Anlage integrieren. Jedes der Unterkünfte der Green Lodge ist geschmackvoll und mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Die Kombination von Holz- und Steinelementen schaffen ein gemütliches und wohltuendes Ambiente. Ein Ort um die Seele baumeln zu lassen.

Ein kleiner Pool lädt zu einem ausgiebigen Sonnenbad ein. Im angrenzenden Restaurant erwartet Sie morgens ein köstliches Frühstück. Auf Wunsch kann hier auch das Abendessen serviert werden. Für eine kleine Erfrischung zwischendurch sorgt die Bar mit fruchtigen Cocktails. Im kleinen Loungebereich nebenan können Sie sich eine Partie Billard gönnen.


5. Tag | Moorea

Heute können Sie Moorea auf eigene Faust erkunden. Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Die Insel Moorea wird auch schon mal „Tahitis kleine Schwester“ genannt und liegt nur 17 Kilometer von dieser entfernt. Sie ist geprägt von hohen, vulkanischen Bergen, die von grünen Kokosnussbäumen und Ananaplantagen bedeckt sind.Ein Drittel aller Gästebetten Französisch-Polynesiens befinden sich auf Moorea. Deshalb gilt die Insel, neben Tahiti und Bora Bora, als Touristenzentrum der Region. Die offiziellen Sprachen sind tahitianisch (Maohi) und französisch. Außerdem wird Englisch in den meisten touristischen Zentren, größeren Hotels und Restaurants gesprochen.

Das reiche Fischangebot aus Lagunen und Tiefsee bestimmt die Zusammensetzung vieler Gerichte.
Auf 134 Quadratkilometern präsentiert sich Moorea wie ein riesiger tropischer Garten – mit üppiger Vegetation, kühlen Flüssen und Wasserfällen, traumhaften Stränden mit Palmensaum. Im Inneren der Insel erstrecken sich Vanille- und Ananas-Plantagen.

Wunderbare Begegnungen ergeben sich zwischen Juli und Oktober: Delphine ziehen in dieser Zeit mit ihren Jungen ganz nah an Mooreas Küste vorbei.


6. Tag | Wanderung zu den Afareaitu’s Wasserfälle – englisch-/französisch sprachige Tour (halbtägig)

Willkommen im Garten Eden! Auf dieser halbtägigen Tour lernen Sie Moorea auf eine andere Art und Weise kennen. Sie wandern durch das Afareaitu Tal mit seiner üppigen Vegetation, vorbei an dicht bewachsenen Wäldern, archäologischen Stätten, Wasserfällen und Flüssen mit natürlichen Pools, die zum Baden einladen. Auf dem Weg werden Sie an vielen Ruinen der polynesischen Kultur vorbeikommen. Ihr Guide wird Ihnen während der Wanderung die Legenden rundum das Afareaitu Tal erzählen und Ihnen die Sitten und Gebräuche der Ureinwohner näher bringen.


7. Tag | Moorea

Heute können Sie den Tag ganz nach Ihren Wünschen gestalten.


8. Tag | Moorea – Huahine

Sie werden von Ihrer Unterkunft Green Lodge zum Flughafen in Moorea gebracht. Heute fliegen Sie von Moorea nach Huahine Herzlich willkommen auf Huahine ! Sie werden am Flughafen herzlich empfangen und zu Ihrem Hotel Relais Mahana gefahren. 4 Übernachtungen im Relais Mahana Huahine***. Die kleine, familiär geführte Bungalowanlage liegt im Süd-Westen der Insel Huahine Iti, ca. 40 Minuten Fahrzeit vom Flughafen entfernt. Die Anlage ist umgeben von einem Palmenhain und liegt direkt an der Avea Bay am traumhaft weißen Sandstrand. Unweit davon finden Sie kleine Geschäfte und Restaurants.


9. Tag Huahine

Sie gestalten Ihren Aufenthalt auf Huahine selbst. Neben den diversen Wassersportmöglichkeiten sollten Sie es nicht versäumen einen Ausflug zu den Ausgrabungsstätten rund um Maeva zu unternehmen. Dort sehen Sie eine der ältesten und umfangreichsten Funden Polynesiens.


10. Tag | Inseltour – halbtägige englisch- /französischsprachig geführte Allradsafari

Ihr Fahrer nimmt Sie mit auf eine Reise rund um die Insel. Sie besuchen Maeva, nord-östlich von Fare, liegt in der Nähe der zwei größten Lagunen, genannt Fa’una Nui und ist berühmt für seine Steinfisch-Fallen – ein uraltes Erbe. Zahlreiche Marae und andere archäologische Überreste sind in diesem authentischen Dorf zu finden. Ein kleines Museum wurde in einem fare pôte’e (ein Haus, wo die Ortskenntnisse, heiligen Traditionen und Rituale gelehrt wurden) eingerichtet, um Objekte und andere Überreste aus den verschiedenen archäologischen Ausgrabungen auszustellen (Paddel, Axtklingen, Fischzahn-Anhänger, Stößel, Tattoo-Kämme ….). Weiter geht die Fahrt nach Faie. Nach einem kurzen Bootstransfer von wenigen Minuten erreichen Sie die Perlenfarm, die in der Lagune auf Stelzen steht. Sie werden dort alles über die Aufzucht erfahren. Weiterhin lernen Sie Huahine Iti, die kleine Schwesterinsel Huahines mit ihrer Landwirtschaft (Vanille, exotische Blumen und Ananas) kennen. Zum Abschluss des Ausfluges besuchen Sie Fare, den Hauptort Huahines, an der Westküste. Ihr Reiseführer wird Ihnen vieles über Land und Leute erzählen.


11. Tag | Huahine

Sie gestalten Ihren Aufenthalt auf Huahine selbst. Neben den diversen Wassersportmöglichkeiten sollten Sie es nicht versäumen einen Ausflug zu den Ausgrabungsstätten rund um Maeva zu unternehmen. Dort sehen Sie eine der ältesten und umfangreichsten Funden Polynesiens.


12. Tag | Huahine – Raiatea

Heute heißt es Abschied nehmen ! Es erfolgt Ihr organisierter Transfer vom Hotel Relais Mahana zum Flughafen von Huahine. Sie fliegen nach Raiatea. Nach Ankunft erfolgt Ihr organisierter Transfer zum Hotel. 4 Übernachtungen im Opoa Beach Hotel*** Im Opoa Beach Hotel erwartet Sie ein wirklich exotischer und unvergesslicher Aufenthalt – Dieses Hotel dürfen Sie nicht verpassen!

Das Opoa Beach Hotel liegt im Süden der Insel Raiatea, di mit Ihrer Schwesterinsel Tahaa ihre hervorragende blaue und türkisfarbene Lagune teilt. Eric, der Besitzer, sowie sein ganzes Team haben es geschafft, mit diesem Hotel eine freundliche Atmosphäre zu schaffen, indem ein persönlicher Service und das Wohlbefinden des Gastes an erstes Stelle steht. Seine Frau Nicole ist die Küchenfee des Hauses und verwöhnt Sie mit kulinarischen Köstlichkeiten. An der Hotelbar können Sie sich durch die Cocktailkarte schlürfen und in einer entspannten Atmosphäre den traumhaften Blick auf den Ozean genießen. Im Herzen der Anlage können Sie sich am Pool entspannen und bei einem guten Buch die Seele baumeln lassen.


13. Tag | Entdeckungstour Raiatea – Faaroa River, Tupuna Tour, Marae Taputapuatea

Entdecken Sie auf dieser Tagestour die absoluten Highlights der „heiligen Insel“ Raiatea. Ihr Guide Suzanne und Bootskapitän Jean werden Ihnen die Schönheit der Insel auf dieser Tour zeigen.

Die Tour beginnt mit einer Fahrt auf dem Fluss Faaroa, dem einzigen befahrbaren Fluss in Französisch-Polynesien. Mit dem Boot geht es durch die dichte und tropische Vegetation quer durch die Insel Raiatea. Danach besuchen Sie die historische Stätte Marae Taputapuatea. Dieser mystische Ort birgt die Geschichte Franzöisch Polynesiens. Dieser besondere Ort war einst die Wiege der polynesischen Kultur und ehemaliger Sitz der religiösen und politischen Macht des Ganzen Landes. Gegen Ende der Tour wartet ein Stopp auf der kleinen Insel Motu Iriru auf Sie, die zum Sonnenbaden und einer kleinen Abkühlung einlädt.


14. Tag | Raiatea

Sie gestalten Ihren Aufenthalt auf Raiatea selbst. Die höchste Erhebung ist der Mount Tefatua (1.017m). Hauptstadt ist Uturoa mit über 10.000 Einwohnern. Vom gleichen Korallenriff eingeschlossen wie die Insel Tahaa, von welcher Raiatea durch einen, vom Geist einer Prinzessin besessenen, Aal getrennt wurde, zieht die heilige Insel den Besucher mit der Magie zahlloser Legenden in ihren Bann. Die Tempelanlage Taputapuatea empfiehlt sich besonders, denn sie gehört zu den größten Anlagen Französisch-Polynesiens.

Die Möglichkeiten, die Insel zu erkunden, sind fast grenzenlos, trotzdem verirren sich nur wenige Urlauber hierher.
Die Insel ist ein Geheimtip geblieben.Vom Krater Faaroa über den gleichnamigen und einzigen schiffbaren Fluss der Gesellschaftsinseln, bis zu den zahlreichen Wasserfälllen und den Gipfel des Temehani, wo die seltene „tiare apetahi“ wächst (nur hier wachsende Gardenienart), gibt es eine große Auswahl an Ausflügen, um die majestätischen Berge der zerklüfteten Insel zu erkunden.
Raiatea ist auch bei Tauchern beliebt, die dort in der Nähe des Korallengürtels wunderbare Unterwassergärten vorfinden.
Raiatea und Tahaa sind Hochburgen der Vergnügungsschiffahrt. Die in den ideal gelegenen Buchten verstreuten Hafenbecken versammeln eine große Flotte aller erdenklichen Arten von Booten, vom klassischen Segelboot bis zum Katamaran über die Motoryacht mit und ohne Besatzung.
Auf der Insel Raiatea, westlich von Tahiti, fand im April 2000 das erste internationale Tattoo-Festival statt. Die kulturelle Geschichte Polynesiens hat sich nicht in Schriftform überliefert, sondern in Tätowierungen, die die Inselbewohner auf ihrem Körper tragen.
Im Zuge der christlichen Missionierung (1797) veränderte sich die Gesellschaft auf Raiatea. Tätowierungen waren fortan strikt verboten. Erst seit den 1980er Jahren erlebt die Stechkunst wieder eine Renaissance.


15. Tag | Tahaa entdecken – Ganztagesausflug (englisch-/französischsprachig), ab/bis Raiatea

Entdecken Sie Tahaa, die Schwesterinsel von Raiatea. Sie liegt in der selben Lagune wie Raiatea und ist die Heimat der Vanille.
Tahaa ist ein zauberhaftes Paradies mit einer smaragdfarbenen Lagune, umgeben von kleinen Inseln mit herrlichen weißen Sandstränden..
Tahaa wird auch „die Vanilleinsel“ genannt. Diese wertvolle Orchideenart wird hier in zahlreichen Plantagen angebaut. Der betörende Duft der Schoten durchdringt die Insel, das Lagunenufer und die kleinen, hibiskusgesäumten Dörfer, die in die Hügel eingebettet sind. Sie werden eine Vanilleplantage besuchen und alles über deren Anbau erfahren.

Die in allen saphir- und smaragdfarbenen Schattierungen schimmernde Lagune ist ein Paradies für Schnorchler, Taucher und Segler. Sie unternehmen eine Lagunenfahrt um die Insel Tahaa und besuchen eine Perlenfarm, bevor Sie dann am Nachmittag nach einem leckeren Picknick an einem schönen Motu ihre Seele baumeln lassen können. Genießen Sie die Sonne und die schöne Lagune mit ihren Meeresbewohnern. Schwimmen und Schnorcheln Sie inmitten dieses Paradieses. Sie werden verzaubert sein!


16. Tag | Raiatea – Bora Bora

Transfer vom Ihrem Hotel Opoa Beach Hotel zum nationalen Flughafen. Im Rahmen Ihres Air Passes fliegen Sie von Raiatea nach Bora Bora. Nach Ihrer Ankunft am Flughafen werden Sie zu Ihrem Hotel auf Bora Bora gefahren. 3 Übernachtungen im Hotel Le Maitai Polynesia – Bora Bora***  Das Le Maitai Polynesia liegt im Süden der Insel Bora Bora am Matira Point an einem schmalen Sandstrand mit atemberaubenden Blick auf die Lagune. Das Städtchen Vaitape ist ca. 6 km entfernt. Der Flughafen von Bora Bora ist in etwa 40 Minuten mit Bus und Boot erreichbar.

Diese gepflegte Hotelanlage besticht durch ihre herrliche Lage und die atemberaubende Sicht auf die Emerald-Lagune. Das komplett im tahitianischen Stil erbaute Mittelklassehotel überzeugt durch einen guten, freundlichen Service und eine erholsame Atmosphäre. Die Ausläufer des Berges Pahonu umgeben das Hotel mit üppiger Vegetation. Durch die Anlage führt die wenig befahrene Küstenstraße, die die öffentlichen Einrichtungen mit Haupt- und Nebengebäude (Garden- und Lagoon View Rooms) an der Bergseite vom Strand mit seinen Beach- und Overwaterbungalows trennt.


17. Tag | Bora Bora

Gestalten Sie Ihren Tag in Eigenregie. Bora Bora ist eine Insel, die zur Gruppe der Gesellschaftsinseln in Französisch-Polynesien gehört. Zusammen mit Huahine, Raiatea und Maupiti zählt sie geografisch zu den „Inseln unter dem Winde“ im Süd-Pazifik. Bora Bora hat 7.250 Einwohner. Die höchsten Erhebungen der Insel sind Mount Otemanu mit 727 Metern, Pahia mit 661 Metern und Mataihua mit 314 Metern. Die größte Ansiedlung, Vaitape mit rund 4.000 Einwohnern, liegt auf der Westseite der Insel.

Bora Bora ist ein Atoll, das im Luftbild die klassische, von Charles Darwin beschriebene Atoll-Form mit einem Zentralberg sowie einem Korallensaum mit zahlreichen eingelagerten Motus (Riffinseln) zeigt. Die Atollbildung ist so weit fortgeschritten, dass die Caldera des Zentralvulkanes bereits versunken ist.

Die langgezogene Hauptinsel ist 9 km lang und an ihrer breitesten Stelle 5 km breit. Die Siedlungen befinden sich ausschließlich in den Küstenbereichen, das üppig bewachsene Inselinnere ist weitgehend unerschlossen.

Die meisten konzentrieren sich in der Umgebung des Dorfes Faanui, dem früheren Sitz der Häuptlingsfamilie. Die schönsten erhaltenen Plattformen sind im Westen der Marae Marotetini am Pointe Faripiti und der Marae Fare Opu in der Faanui Bay, auf dem die Umrisse von Schildkröten eingeritzt sind. Die schönsten Strände (und auch die meisten Hotels) liegen in den beiden großen Buchten – Faanui und Poofai – zwischen dem Pointe Paoaoa und dem Pointe Matira im Südwesten der Insel. Dort findet man auch das Bloody Mary’s, eine weltweit bekannte Bar mit Restaurant, in der zahlreiche prominente Gäste verkehren. Ihre Namen sind auf einem Holzbrett am Eingang verewigt.

Der Mini Heiva: Die polynesische Kultur wird traditionsgemäß von Generation zu Generation mündlich überliefert. Sie ist auch heute noch sehr lebendig, besonders im Juli, wenn Bora Bora sein eigenes Heiva-Fest feiert. Dazu werden zahlreiche kulturelle und sportliche Ereignisse organisiert: Wettkämpfe im Speerwerfen, Steinwuchten, Früchtetragen, Pirogenrennen, Gesang- und Tanzwettbewerbe, wo die besten Tänzer der Insel auftreten.


18. Tag | Schnorchelsafari mit Haien und Rochen

Entdecken Sie die wunderschöne Unterwasserwelt auf Bora Bora und begegnen Sie Schwarzspitzenhaien und Rochen in ihrer natürlichen Umgebung.Diese Tour ist der perfekte Weg, um Bekanntschaft mit Bora Boras Haien, Rochen und anderen bunten Fischen zu machen. Das Boot ankert zunächst in flachem Wasser, wo Sie die Möglichkeit haben, ein „Rochenballett“ zu bestaunen. Die anmutigen Tiere tummeln sich hier und lassen sich sogar berühren.

Vom Boot können Sie traumhafte Fotos von der Lagune mit der schönen Landschaft Bora Boras im Hintergrund schießen. Sobald die Lagune schließlich wieder verlassen wird, begegnen Ihnen in etwas tieferem Gewässer die Schwarzspitzenhaie. Auch hier sollten Sie Ihren Schorchel zücken und sich ins Wasser begeben. Was für ein spannendes Erlebnis!
Auf dem Rückweg wird ein weiteres Mal der Anker geworfen, um weitere farbenprächtige Korallen und andere Fische zu beobachten.


19. Tag | Bora Bora – Tahiti

Sie werden an Ihrem Hotel abgeholt und zum Flughafen Bora Bora gefahren. Heute fliegen Sie von Bora Bora zurück nach Papeete. Ihre Reise endet.

 

Buchen Sie dieses Urlaubspaket

Von 3.341 €*

Reisedauer: 19 Tage / 18 Nächte Airpass Tahiti (alle Inlandsflüge inkludiert) Flughafentransfers Fährüberfahrt Papeete - Moorea 4 Nächte Pension De La Plage Tahiti - Kategorie Studio inkl. Frühstück 4 Nächte Pension Green Lodge - Kategorie Garden Bungalow 4 Nächte Relais Mahana Huahine - Kategorie Kokone Garden Bungalow 4 Nächte Opoa Beach Hotel Raiatea - Kategorie Beach Bungalow 3 Nächte Le Maitai Polynesia Bora Bora - Kategorie Beach Bungalow inkl. Halbpension Inselrundfahrt TAhiti mit Stadtrundfahrt Papeete Wanderung Afareaitu Wasserfälle Moorea Jeepsafari Huahine Entdeckungstour Raiatea und Tahaa Schnorchelsafari mit Haien und Rochen Bora Bora

Tahiti Tourisme ist mit keinem Reiseveranstalter verbunden. Die Zusammenarbeit mit jeglichen Reiseveranstaltern bildet keine Agentur, Partnerschaft oder Gemeinschaftsunternehmen zwischen Tahiti Tourisme und dem jeweiligen Reiseveranstalter. Tahiti Tourisme ist nicht verantwortlich oder haftbar für jegliche Schäden, Kosten oder Ausgaben, die aus nicht eingehaltenen Vereinbarungen, Delikten, Fehlverhalten oder Rechtsbrüchen durch einen Reiseveranstalter entstehen. Dies gilt auch für unbefugte Vertretungen durch einen Reiseveranstalter.

Tahiti Tourisme schließt hiermit jegliche Verantwortung oder Haftung bezüglich der Sorgfalt und Richtigkeit der Angaben für Inhalte oder Informationen aus, die von Dritten bereitgestellt werden.

Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung sowie unsere Nutzungsbedingungen.